Ausflüge

die nächsten Feiertage, Feste & Events

aktueller Wechselkurs

Betrag   nach     

chamarel_01
chamarel_02
chamarel_03

Der Eingang zu beiden Naturattraktionen befindet sich kurz hinter dem kleinen Bergdorf Chamarel. Sie zahlen beim Pförtner Eintritt und fahren dann durch Zuckerrohrfelder und Palmenplantagen zunächst zu den Chamarel Wasserfällen.

Der Wasserfall ist nach dem französischen Offizier Charles Antoine de Chazal de Chamarel benannt, der in diesem Teil der Insel lebte. Der Rivière de Cap stürzt hier über eine Felskante in einer Zwillingscascade knapp 100 m in die Tiefe. Die Wasserfälle sind im mauritianischen Sommer, wenn es in den Bergen heftig geregnet hat, besonderns beeindruckend. Man kann hier zwei Lavaschichten aus verschiedenen Zeitaltern erkennen. Die Untere, von der sich ein Teil über die lange Zeit aufgelöst hat, ist 8 - 10 Millionen Jahre und die obere "nur" 1,7 - 3,5 Mio. Jahre alt.Es gibt zwei Aussichtspunkte, einer direkt am Parkplatz und ein zweiter, den man über einige Stufen erreicht.

 

Auf der Straße geht es dann weiter zum Naturphänomen der Siebenfarbige Erde (engl. Seven Coloured Earths).
Die Hügellandschaft ist wie die ganze Insel vulkanischen Ursprungs. Die Farben kommen durch die Umwandlung von Basaltlava in Tonminerale zustande. Alle unter tropischen Verwitterungsbedingungen wasserlöslichen Bestandteile wie z. B. Kieselsäuren sind weggewaschen, es bleiben nur noch das rötlich/schwarze Eisenoxid Fe2O3 und Aluminiumoxid übrig, das Farben von blau über violettblau bis blaugrün erzeugt. In unterschiedlichen Zusammensetzungen kommt es zu den verschiedenen Farben. Rund um den abgesperrten Bereich wurde vor kurzem ein kleiner Garten angelegt, mit Infotafeln zu den Pflanzen. Außerdem gibt es kleines Gehege mit Riesenschildkröten.

Öffungszeiten:
Täglich von 9:00- 17:00 Uhr

Eintrittspreis:
150 Rupies

 

Tipp der Redaktion: Vergessen Sie Ihr Mückenspray nicht. Die kleinen Biester sind gerade am Wasserfall sehr aktiv.

Mauritius-KnowHow durchsuchen

die neuesten Beiträge

Zyklonsaison aktuell: Update: FANTALA, 19.04.2016
Dienstag, 19. April 2016
Zyklonsaison aktuell: Update FANTALA - 16.06.2016
Samstag, 16. April 2016
Zyklonsaison aktuell: Die Zyklonsaison ist noch nicht ganz vorbei
Dienstag, 12. April 2016
Zyklonsaison aktuell: nach C wie Corentin haben wir jetzt Daya
Donnerstag, 11. Februar 2016
Zyklonsaison aktuell: B wie Bohale
Montag, 14. Dezember 2015

die beliebtesten Beiträge

Ausflüge: Chamarel Wasserfälle und siebenfarbige Erde
Deutsche auf Mauritius: Bernd Wilhelm